Tag 2 in der Hauptstadt Georgias

Der heutige Morgen begann direkt mit einem Termin um kurz nach zehn. Erster Programmpunkt des Tages, der Besuch der CNN Studios in Atlanta. Vom Hotel aus ging es nach dem Frühstück zu Fuß in Richtung CNN, welches am südlichen Ende des Centenials Park (ist leider aufgrund eines Musikfestivals geschlossen) liegt. Überpünktlich erreichten wir das Hauptgebäude von CNN und betraten das Atrium. Was einem beim Betreten des Atriums (eigentlich der CNN Food Court) direkt ins Auge fällt, ist eine Rolltreppe, die bis in einen Globus führt. Mit dieser Rolltreppe (die längste freistehende Rolltreppe der Welt) startete nach der Sicherheitskontrolle unsere gebuchte Studioführung, auf der man leider nur an drei Punkten Bilder machen darf. Die Tour an sich erstreckt sich über 50 Minuten und beinhaltet viele interessante Details. Unter anderem bekommt man einen Einblick in die Arbeit der Regie, oder man kann eine Vielzahl von Menschen in ihren Großraumbüros sehen, wie sie die Nachrichten zusammenfassen (bei Breaking News arbeiten bis zu 250 Leute in einem Raum). Während der Tour wurden auch die Themen Social Media angesprochen und deren Stellung in der Nachrichtenwelt erklärt. Neben Twitter, Snapchat und Co. wurden auch die hauseigenen Apps vorgestellt. Auf der Tour bekam man auch einige Exponate aus Auslandseinsätzen der Reporter zu sehen, welche man aber nicht fotografieren durfte (ein Sicherheitsmann war meistens anwesend). Die Tour endete oberhalb des Atriums, mit dem Hinweis, dass die Bodenfliesen des Atriums als Weltkarte angeordnet sind, worauf alle 45 CNN Stationen der Welt gekennzeichnet sind. Nach dieser interessanten Führung stärkten wir uns erst einmal mit einem Kaffee, um dann einen Spaziergang zum Capitol Georgias zu machen.


Auf dem Weg zum Capitol ging es durch Downtown Atlanta, vorbei an der Original Apotheke von Dr. Pemberton, in welcher sich heute ein Walgreens befindet (ebenfalls eine Pharmazie). Downtown Atlanta war nicht wirklich spektakulär, sodass wir strammen Schrittes weiter Richtung Capitol gingen. Bei glühenden Temperaturen erreichten wir das Capitol und machten ein paar Bilder. Nach diesem kurzen Besuch ging es dann wieder Richtung Downtown, wir wollten nämlich den Atlanta Underground kennenlernen, eine Einkaufspassage unterhalb der Straße. Nach langem Suchen fanden wir dann auch den Eingang und erlebten dort einen Kitschladen neben dem anderen. Schnell ging es wieder Uptown Richtung Hotel, wo wir uns ersteinmal abkühlen mussten. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es dann mit der MARTA (U-Bahn) in Richtung Norden, genauer gesagt zum Lenox Square, einer Einkaufspassage im etwas wohlhabenderen Viertel Atlantas. Dort angekommen schlenderten wir durch die schönen Passagen der Mall und genossen den Nachmittag. Am Abend ging es dann wieder zurück nach Downtown, wo wir im Hard Rock Café Atlanta zu Abend aßen. Nun sitzen wir im Hotel und lassen den Abend ausklingen.


Morgen übernehmen wir dann den Mietwagen und fahren Richtung Norden.

Bis dahin 

Nicole & Michael

  • Kamera: iPhone 6s

Posted from here.