The Fog

Nachdem wir am heutigen Morgen die Gardinen öffneten, wurden wir von einer Nebelwand begrüßt. Die Sichtweite betrug ungefähr 20-30 m. Wir befürchteten, dass unsere geplante Whalewatching Tour ins Wasser fallen würde.
Nach dem Frühstück fuhren wir erst einmal Richtung Bootsanleger, welcher 500 m von uns entfernt lag (konnten wir nur aufgrund des Nebels nicht sehen). Am Bootsanleger checkten wir ein und man sagte uns, dass die Tour stattfindet. Da wir eine Geld-zurück-Garantie (Wal Garantie) hatten, sind wir mitsamt den Tickets an Bord gegangen. Das Boot fuhr los und der Nebel lichtete sich ein wenig (dafür fiel die Temperatur auf ca. 6 Grad). Kaum auf dem Wasser rief die begleitende Biologin schon die ersten Wale aus, von da an ging es nur noch, Beluga auf 11 Uhr, Mink Wale auf 6 Uhr, Seehunde auf 3 Uhr. Es schüttete teilweise aus Eimern, sodass wir nicht die gesamte Zeit draußen stehen konnten, jedoch konnten wir ein paar Schnappschüsse machen (leider etwas dunklere, dank der Wetterlage). Mit dem Schiff fuhren wir dann noch ein wenig den Fjord entlang, begleitet von einer Gruppe Belugas. Leider konnten wir keine Buckel oder Blauwale sehen, diese sieht man trotz ihrer Größe leider auch nur relativ selten (vielleicht hätten wir heute besser Lotto gespielt).
Alles in allem war dieser Ausflug jedoch ein schönes Erlebnis, denn die Wal Garantie wurde definitiv eingehalten.
Nach der Tour ging es dann den Highway Richtung Norden weiter, jedoch mit einem Hindernis, der Fjord. Dieser unterbricht den Highway, sodass man mittels Fähre auf die andere Seite muss. Aber auch dies stellte kein Problem dar, die Fähren fahren alle 10 min kostenlos hin und her. Neben vielen LKW’s stehend, ging es ans nördliche Ufer, nach Tadoussac. In Tadoussac aßen wir in einem schönen kleinen französischen Café zu Mittag (Quiche Lorraine) und fuhren danach über den Highway 130 km Richtung Westen, nach Chicoutini.
Nun verbringen wir den Abend in Chicoutini, von wo es morgen in Richtung Trois Riviere weitergeht.

Posted from here.

Ein Gedanke zu „The Fog“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.